Hilfestellung Bluesound

LETZTE AKTUALISIERUNG: 07.12.2017

Was ist mit der letzten Aktualisierung neu?

 

Mit dem neusten Update (Version 2.14.6) wird Amazon Music als Streaming-Anbieter integriert.

Dieser ist, falls du ein Abo von Amazon Music besitzt, unter "mehr Musik" integrierbar.

 

Welche Geräte sind betroffen?

 

Dieses Update betrifft: Alle Bluesound Geräte der 1. und der 2. Generation

Bedienungsanleitung

Leider ist die Bedienungsanleitung von Bluesound für viele eher unverständlich. Aus diesem Grund habe ich hier die wichtigsten Funktionen und Features aufgeführt.

 

1. Vor der Installation / Insallation per LAN

2. Installation WLAN

3. Erstellen von Wiedergabelisten

4. Musik hinzufügen (HDD, NAS, Streaminganbieter)

5. Erstellen von Presets (Schnellzugriffe)

6. Lernen einer Fernbedienung

7. Indexbearbeitung (Vault, Vault2, M50, M50.2)

 

Diese Anleitung wird in regelmässigen Abständen erweitert und aktualisiert.

 

Aktuelle Version:

BluOS 2.14.0

Android App 2.14.0

iOs App 2.12.0

 

Falls du noch Wünsche, Fragen oder Anregungen hast, kannst du diese gerne am Ende des Beitrags als Kommentar hinzufügen!

 

Vor der Installation / Installation mit LAN Kabel

 

Als erstes lädst du den BluOS Controller aus dem Google Play Store (Android) oder dem App Store (Apple).

 

Als nächstes müssen alle Kabel des Produkts verbunden werden. Achte darauf, dass das Netzkabel (Strom) als letztes verbunden wird.

 

Die Status-LED leuchtet nach kurzem Blinken konstant grün. Der Player befindet sich somit im Installationsmodus.

 

Sollte der Player mittels Ethernetkabel verbunden sein, wird die LED nach kurzer Zeit konstant blau anzeigen. Die Installation ist in diesem Fall bereits abgeschlossen.

Achtung

Jeder Player wird nach nach Software-Updates suchen und diese, falls vorhanden, sofort installieren. Die Status-LED am Gerät beginnt zu blinken! In dieser Zeit kann das Gerät nicht bedient werden.


Installation via WLAN (Kabellos)

 

 

Sobald die Status-LED konstant grün aufleuchtet, gehst du unter "Einstellungen" bei deinem Smartphone / Tablet zum Punkt "WLAN".

 

Der zu installierende Player ist nun als ein neues W-Lan Netzwerk ersichtlich. Verbinde dich mit diesem Netzwerk und warte kurz ab, bis die Meldung "verbunden" erscheint. 


 

 

Öffne nun den Webbrowser (Chrome bei Android, Safari bei Apple) des Smartphones oder Tablet. In die Suchzeile tippst du folgende "Webseite" ein: setup.bluesound.com

 

Nun gelangst du zur Installations-Seite des Players. Beim Punkt "Wlan Konfiguration" kann das Gerät mit deinem Netzwerk verbunden werden.


 

Wähle nun unter "Konfiguriere Wlan" das Netzwerk aus, mit welchem der Player verbunden werden soll.

 

In der zweiten Zeile tippst du das Passwort deines Netzwerks ein. (Gross und Kleinschreibung muss beachtet werden)

 

Falls du möchtest, kannst du deinem Spieler einen individuellen Namen geben.

 

Um die Installation abzuschliessen, drückst du auf "Aktualisieren"

 

Nach kurzer Zeit wird die Status-LED am Gerät konstant blau leuchten. 

Die Installation ist erfolgreich.


Erstellen von Wiedergabelisten

Du kannst mit Bluesound mehrere Wiedrgabelisten erstellen. 

Um eine neue Liste zu erstellen öffnest du als erstes die aktuelle Wiedergabe. Auf diese gelangst du durch tippen auf die unterste Schaltfläche.

Im nun erschienen Display tippst du auf die 3 Linien oben rechts.


Da alle bis fortan wiedergegebenen Musiktitel in einer temporären Warteliste eingereiht sind, musst du dir überlegen, ob du diese Titel auch in der Wiedergabeliste speichern willst. 

 

Tippe auf das 2. Symbol von links. Falls du die Warteliste zu deiner Wiedergabeliste speichern willst, tipps du direkt auf "Speichern".

Falls du jedoch eine komplett neue Liste erstellen willst, tippst du auf "Löschen" und bestätigst den Befehl.

Kehre nun zu deiner Musikbibliothek zurück (HDD, NAS, interner Speicher, Streaminganbieter) und wähle alle Titel aus, die du in einer Liste speichern willst.

 

Kehre danach wieder zurück zu den oben genannten punkten und tippst danach auf "Speichern".

 

Wenn du willst, kannst du deine Wiedergabeliste individuell benennen.

Du kannst Wiedergabelisten von verschiedenen Quellen mischen, z.B. Titel ab HDD und aus einem Streaminganbieter.


Musik hinzufügen

 

 

 

 

Du besitzt einen Bluesound Vault, Vault 2, NAD M50 oder den NAD M50.2, kannst du deine CD-Sammlung ganz einfach digitalisieren. Lege einfach deine CDs in das Laufwerk und warte ab.

Alle gespeicherten Titel / Alben werden unter "Bibliothek" abgelegt.

 

Die Indexierung deiner Musik erfolgt vollkommen automatisch.

Sollte deine Musik nicht richtig indexiert worden sein, oder du hast eine CD, welche im Index nicht vorhanden ist, kannst du dies nachträglich bearbeiten.

 

Dies wird weiter unten beschrieben!

 

 

Gekaufte Musik von Drittanbietern

Natürlich hast du auch die Möglichkeit Musik bei anderen Anbietern zu kaufen, sei es bei exlibris online, HDTracks, amazon oder ituens. Sobald du die Musik gekauft hast, erhältst du diese in den meisten Fällen per Link zu downloaden.

 

Bitte beachte, dass dieser Abschnitt nur für folgende Geräte gilt: Bluesound Vault, Vault 2, NAD M50 (mit angeschlossener Harddsic) und NAD M50.2!

 

Vergewissere dich, dass dein Streamer sich im selben Netzwerk wie dein Computer befindet!

 

Öffne als erstes auf deinem Computer den Ordner, in welchem die Musik gespeichert ist.

Zum Beispiel: Laufwerk C:/Musik/Downloads (Dies schaut bei Windows und den Apple Computer unterschiedlich aus!)

 

Als nächstes Öffnest du den Explorer ein zweites Mal. Bei "Netzwerkgeräten" muss dein Streamer ersichtlich sein! Öffnest du nun den Streamer im Explorer, sind 2 Ordner ersichtlich. Der eine heisst "Music", der zweite "Rips".

 

Markiere nun im zu erst geöffneten Ordner die Musikordner / Alben, welche du kopieren willst.

Nun kannst du mit der Maus die markierten Ordner ganz einfach zum "Music" Ordner von deniem Bluesound ziehen. (Drag and Drop).

 

Je nach Grösse der Datei und Geschwindigkeit deines Netzwerkes, kann der Datentransfer einige Minuten in Anspruch nehmen.

 

Achte darauf, dass du die richtigen Ordner geöffnet hast und die korrekten Dateien ausgewählt hast.

 

Sobald der Datentransfer beendet ist, musst du bei Bluesound den "Index löschen".

 

Um den Index zu löschen, öffnest du die "Einstellungen" deines Bluesound oder NAD Players und wählst "Index löschen" an.

 

Du musst die Eingabe noch bestätigen, sodass der Player den bestehenden Index löscht, und alle gespeicherten Daten neu einlesen kann.

 

Sobald dies geschehen ist, wird deine vom PC kopierte Musik unter "Bibliothek" verfügbar sein.

 

 


Streaminganbieter

 

 

Du willst mit einem Streamingdienst Musik geniessen?

Um dein Abo z.B. von Tidal, Qobuz oder ähnliches zu integrieren, tippe auf "Mehr Musik" und wähle den Anbieter aus der Liste aus.

 

Melde dich im nächsten Feld mit deinem Benutzername und Passwort an. 

Sobald du alles eingegeben hast wähle "Verbinden". Dein Anbieter wird nun in der Liste permanent ersichtlich sein.


Hinweis zu Qobuz

 

 

 

 

Wie bei den meisten Streaming-Anbietern hast du auch bei Qobuz verschiedene Abos zur Auswahl. 

Bei Qobuz reicht die Qualität von MP3 bis hin zu 24bit/192 kHz High-Res.

 

Nun  ist es wichtig, dass bei der Anmeldung deines Qobuz-Account unten noch dein bestelltes Abo angibst!

 

Wird keine spezielle Auswahl getroffen, erhältst du maximal die CD-Qualität, obwohl du z.B. HD+ abonniert hast!


Netzwerkspeicher (NAS)

 

 

Du hast die Möglichkeit, deinen Computer oder eine Netzwerk-Festplatte (NAS) mit deinem Bluesound System zu verbinden. 

Stelle als erstes sicher, dass das NAS oder der PC eine Netzwerkfreigabe besitzt, so dass weitere Geräte im Netzwerk darauf zugreifen dürfen!

Anleitungen für eine Netzwerkfreigabe findest du direkt auf deinem PC.

 

Öffne danach im Bluesound-App "Einstellungen" und gehe zu "Netzwerkfreigaben.


Klicke nun auf "Suche nach Freigaben"

Es werden dir nun sämtliche Geräte im Netzwerk angezeigt, welche du verbinden kannst. 

Sollte keine Freigabe gefunden worden sein, kannst du den Pfad manuell eingeben.

Sollte auch dies nicht funktionieren, starte das BluOS App neu und versuche es nochmal.

 

Sobald das Netzwerkgerät integriert wurde, wird dir das auf dem Homescreen eingeblendet und steht wie "Bibliothek" oder "TuneIn" zur Auswahl.


Speichern von Presets

 

 

Presets sind Schnellzugriffe für verschieden Funktionen. In einem weiteren Schritt können die Presets mit Fernbedienungsbefehlen verknüpft werden. Doch das kommt im nächsten Kapitel.

 

Du kannst für jeden deiner Player individuelle Presets festlegen! Wähle zunächst den Player aus, dem du Presets hinzufügen willst!

 

Öffne den Punkt "Meine Presets" und tippe auf das "+" Symbol oben rechts.


Bei "Preset Quelle" kannst du nun festlegen, welche Funktion du haben willst. Wähle nun im folgenden Fenster die Quelle, z.B. eine Wiedrgabeliste ab HDD oder an Streamingdienst oder einen Radiosender.


Nachdem du die Quelle gewählt hast, kannst du dem Preset eine Nummer zuteilen. Falls du KEINE Eingabe machst, wird automatisch der Reihe nach nummeriert.

 

Du kannst dem Preset auch einen individuellen Namen geben, so z.B. der Name der Playliste. 

 

Tippe anschliessend auf "Speichern" und dein Preset wird gespeichert.


Lernen einer Fernbedienung

 

 

Du kannst gewisse Funktionen deines Bluesound Spielers mit einer beliebigen Infrarotfernbedienung steuern! 

 

Du kannst bei allen deinen Streamern unterschiedliche Fernbedienungen verwenden und individuelle Befehle lernen.

 

Diese Funktion steht folgenden Gerätern zur Verfügung: Vault2, Powernode2, Node2, Pulse2, Pulse Mini, Soundbar

Öffne die "Einstellungen" und wähle den Punkt "Player".


Gehe nun zu "IR Fernbedienung".

 

Aus der nun ersichtliche Liste an Befehlen wählst du denjenigen aus, den du dem Gerät lernen willst. 

 

Halte die Fernbedienung in ca. 30 cm Abstand zur Vorderseite des Players und drücke die Taste, welche die angewählte Funktion übernehmen soll. Beachte, dass die Fernbedienung nicht gleichzeitig deine anderen Geräte erreicht. Verwende z.B. Tasten, welche dein Musiksystem nicht benötigt oder die keine Funktion hat, ansonsten wirst du mit der Bedienung nicht glücklich werden!


Sobald du alle gewünschten Funktionen programmiert hast, kannst du die Einstellungen verlassen und dein Gerät ist fernbedienbar.

Index Nachbearbeitung

Dieser Absatz ist lediglich für Benutzer folgender Geräte:

 

Bluesound Vault, Vault2

NAD M50 mit HDD, NAD M50.2

 

Sollte es beim Einlesen deiner Musiksammlung Probleme gegeben haben, wie z.B. keinen oder falschen Index, kannst du dies nachträglich bearbeiten.

 

Wichtig: Dies funktioniert NICHT mit dem Smartphone und auch nicht via Computer/Explorer.

 

Bluesound arbeitet mit ID3 Tags. Um diese bearbeiten zu können, musst du dir als erstes ein geeignetes Programm auf deinem Computer installieren.

Ich (sowie auch Bluesound) empfehle dir "Media Monkey" oder "JRiver".

Aus rechtlichen Gründen darf ich dir die Links nicht verknüpfen. Tippst du allerdings "Media Monkey" oder "JRiver" in deinem Browser ein, wirst du auf jeden Fall fündig.

 

Ich selbst benutze aktuell JRiver, allerdings ist da, wie bei so vielen Programmen, die Probelizenz nur 30 Tage gültig. Nach deren Ablauf musst du dir die Premiumversion kaufen. Diese kostet rund 50$, welche du mit einer Kreditkarte zahlen kannst. Für das, was das Programm kann, sind die 50$ gerechtfertigt!

 

Wer etwas Zeit investiert wird ggf. auch mit einer anderen Software oder Freeware zurecht kommen. Ich selbst bevorzuge jedoch eine Software, welche auch Laien zu bedienen verstehen.

 

Ich habe mir sehr lange überlegt, wie ich eine gute und einfache Anleitung für euch erstellen kann.

Da dies jedoch nicht ganz so einfach ist, muss ich zugeben (sorry) dass ich das lasse.

 

Aber keine Sorge! Es existiert eine sehr gute Anleitung mit grafischen Beispielen und ausführlichem Beschrieb direkt bei der Software!

Klick einfach bei der JRiver Software "Hilfe" und dann auf "Kurzanleitung". Da wirst du direkt auf eine Hilfeseite weitergeleitet, welche dir ausführlich und einfach erklärt, wie du Musik importieren kannst. Sobald die Musik importiert ist, kannst du sämtliche Daten bearbeiten, wie z.B. Titelname, Albumname usw.

Zusätzlich kannst du auch die Albumcover ändern oder hinzufügen!

 

Sollte dein Player die Änderungen nicht automatisch übernommen haben, musst du den Index löschen.

Dies wird weiter oben beschrieben.

Index importieren von iTunes

Falls du zu denjenigen gehörst, die bereits Musik via iTunes gekauft / gerippt haben, kann auch diese direkt auf den Vault, Vault2, NAD M50, NAD M50.2 übertragen werden. Dies läuft genau gleich, wie bereits weiter oben beschrieben.

 

iTunes erstellt bereits einen meist sehr guten Index, welcher das BluOs in aller Regel sauber kopiert. Falls du jedoch den Index, resp. die Tags der einzelnen Alben / Titel / Genres usw. ändern willst, mach dies unbedingt bevor du die Daten aus dem iTunes kopierst. So werden automatisch die vorhandenen Tags mitkopiert.